Ein Rückblick — Das war das KuN Jahr 2019

Liebe KuN Unterstützer … das Jahr 2019 neigt sich dem Ende zu. Kultur und Natur Drüpplingsen hat ereignisreiche Monate hinter sich. Obwohl wir nun schon 10 Jahre mit unserer Initiative auf Iserlohner Ebene reichlich aktiv sind muss man rückblickend sagen, dass wir zwar im Kleinen viel erreicht haben, sich aber – angesichts der großen Tragweite der heute in der Mitte der Gesellschaft angekommenen Klimadebatte – auf städtischem Niveau noch immer viel zu wenig bewegt.

KuN sah sich so in der Verantwortung den sehr bescheidenen Aktivitäten der Politik und Stadtverwaltung bürgerliches Engagement zur Seite zu stellen und mit zahlreichen hochkarätigen Impulsvorträgen die lokale Debatte zu beleben. So wurden durch Referenten wie Niko Paech und Christoph Bals große Fragen aufgeworfen, denen auch eine Stadt wie Iserlohn sich in Zukunft mit Ernsthaftigkeit stellen muss. Es wurden auch Lösungsansätze dargebracht und KuN forderte bei der Stadtverwaltung eine kontinuierliche und bürgernahe Aufbereitung der Themen in Form eines Zukunftslabors.

Da die Stadt den Klimanotstand bis heute nicht ausgerufen hat, muss man weiterhin annehmen, dass die Ernsthaftigkeit der Lage durch die politischen Gremien noch immer nicht erkannt wird.

Der Begriff Nachhaltigkeit taucht zwar vermehrt im Vokabular von Stadtverwaltung und Politik auf, doch hält man offenbar weiter stoisch an Planungen von überdimensionierten Bauprojekten wie einem Digitalcampus fest, schafft es aber im Gegensatz nicht in Stadtplanungsmaßnahmen dezentrale, bürgernahe Energieversorgungsprojekte wie z.B. Mieterstrom in substantieller Form mit auszuformulieren geschweigedenn bei aktuellen Bauprojekten wie der neuen Gesamtschule am Seilersee mindestens Solardächer zwingend vorzuschreiben. So kann regionaler Klimaschutz in keinem Fall gelingen und hier trennt sich das gesprochene Wort von der gelebten Tat.

KuN wird sich – als Ehrenamt Initiative – in bescheidenerer Form, doch weiterhin aktiv und engagiert auch 2020 in die Prozesse einbringen und auch wieder die ein oder anderen Impulse in den Diskurs aussenden. Jedoch ist es nicht die rechte Form – sowohl von Bürgerseite als auch von Seiten der Verwaltung – die Verantwortung um den Fortgang der Diskussionen auf ehrenamtliche Schultern abzuladen.

Wir ALLE haben die Verantwortung die Herausforderungen dieser Zeit endlich anzunehmen, keine Ausflüchte mehr zu machen und endlich unser Tun vor Ort sachlich und ehrlich zu reflektieren – als Politiker, Wähler, Konsument, Eltern, Bürger einer globalisierten Welt.

Die Herausforderungen sind groß, vielleicht größer als alle Herausforderungen zuvor. Doch sie bleiben eine indiskutable Größe denn mit dem Klima können wir eben NICHT VERHANDELN.

Die Wege die es zu beschreiten gilt sind vielleicht unbequem, doch werden wir nicht umhinkommen Einschränkungen in Kauf zu nehmen, wenn wir es mit unseren Bekenntnissen gegenüber der Jugend nur annähernd ernst meinen.

So eröffneten und schließen wir das Jahr mit einem nachdenkenswerten Plädoyer von Niko Paech (https://www.nzz.ch/international/nico-paech-dann-geht-in-gottes-namen-unter-ld.1518768) und hoffen wir alle werden vor und während der Feiertage auf hysterische Shopping Exzesse verzichten und lieber mit der gewonnenen Zeit mal in sich gehen und darüber sinnieren wie wir alle Teil der Lösung werden können anstelle Teil des Problems zu bleiben.

In diesem Sinne wünscht KuN besinnliche Feiertage und einen guten Rutsch in die 3. Dekade des neuen Jahrtausends. Namaste … und möge die Macht mit Ihnen sein 🙂

Ihr Team von KuN Drüpplingsen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: