Bürgerenergie

Die beste Energie ist die nicht verbrauchte Energie. Doch wenn man nicht drumherum kommt sollte der Weg von Produktion hin zum Verbrauch möglichst kurz, effizient und natürlich ökologisch sein.

Dezentrale Energieprojekte mit großer Bürgerbeteiligung sind aus unserer Sicht eine der zukunftsfähigsten und sinnvollsten Formen der Energieversorgung. Technisch gesehen sind die Leistungen so immer sehr nahe Ort der Nutzung. Kleine Anlagen geben den Bürgern vor Ort die Möglichkeit der Teilfinanzierung und schaffen so eine Identifikation mit der „eigenen“ Stromproduktionsstätte („Schaut, das ist UNSERE Solaranlage!“). So bleibt die Wertschöpfung bei den Menschen anstatt in die Taschen von Multinationalen Konzernen zu wandern. Hohe Rediten, die sich Aktionäre wünschen bleiben zwar aus aber dafür ist der Gewinn bescheiden, gesünder und relativ zukunftssicher.

KuN gründete mit 30 Anteilseignern eine eigene GbR und veräussert den Strom direkt an den angebundenen Naturkindergarten „Rappel-Zappel“. Darüber hinaus setzt sich KuN seit Jahren für bewusstere und nachhaltige Energieversorgung in Iserlohn ein. Durch Rüdiger Hiltawsky, unter dessen Leitung das Projekt Bürger GbR erst Form annahm kam in Kooperation mit KuN überdies noch eine Inselanlage für ein Partnerprojekt in Ghana zur Umsetzung und Fertigstellung.

Bloggen auf WordPress.com.

Nach oben ↑

Erstelle deine Website auf WordPress.com
Jetzt starten
%d Bloggern gefällt das: